1. WOCHE




Nach vielem hin und her wurde Leni am 22.11.09 gegen 11 Uhr von Cappuchino gedeckt.

Ausgangsgewicht 2700 g


 

 

Erster Deckungstag.

Sperma wandert ausserhalb der Gebärmutterschleimhaut.

 
Mo, 23.11.2009 bis Mi, 25.11.2009
 
Sperma wandert zu den Eileitern.

Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine Zeitlang befruchtungsfähig.

Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.

Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern).

 
Mi, 25.11.2009 bis Fr, 27.11.2009

 
Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.

 


2. Woche


So wie Leni mich anschaut kann sie nur schwanger sein;-)

Gewicht 2700g

 
So, 29.11.2009 bis Sa, 05.12.2009
 
Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.

Die Embryos erreichen die Gebärmutter.

 

3. Woche


Leni verhält sich ganz normal, hat keine Übelkeit und frisst wie immer.

Gewicht 2800g

 So, 06.12.2009 bis So, 13.12.2009

 
Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest.

Diese formen embrionale Bläschen.

Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab.

Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.

Am 10 Dezember hat Leni Schleim abgesondert. *FREU*

 

4. Woche
 


 


Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar.

Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden.

Risiken einer solchen Untersuchung mit dem Tierarzt.

Lenis Bauch fäng ein wenig an zu spannen. Gewicht 2850 g

 
Sa, 12.12.2009 bis Mo, 21.12.2009
 
 
Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren.

Die Embroynen sind etwas walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.

Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet.

Die Organbildung beginnt.

In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet.

Die Entwicklung der Zitzen beginnt.



5. Woche

 
Sa, 26.12.2009
 
Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.

Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen.

Die Föten sehen nun aus wie Hunde.

Kopf und Rumpf sind unterscheidbar.

Das Geschlecht ist bestimmbar.

Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln.

Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar.

Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

 

 

Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen.

Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer.


Gewicht 2850 g
 

Leni war am 21.12. zum Ultraschall und wir haben 3 Fruchthüllen gesehen!